Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: TRUST - Transdisciplinary | rural and urban | spatial transformation
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: TRUST - Transdisciplinary | rural and urban | spatial transformation
  • Zielgruppen
  • Suche
 
  • Übersicht über die TRUST-Cluster

  • Cluster Akteure und Gesellschaft im räumlichen Kontext, zum Cluster bitte auf das Bild klicken

  • Space and settlement structures

    Cluster Raum- und Siedlungsstrukturen, bitte aufs Foto klicken

    © Foto Eneas de Troya, Caracas de Neon, flickr, CC BY 2.0

  • cluster resources and ecosystem services

    Cluster Ressourcen und Ökosystemleistungen, bitte aufs Foto klicken

    © Foto Tim Caspary, Pixelio

  • Cluster Risiko und Ungleichheit in Afrika, Asien und Lateinamerika, zum Cluster bitte auf das Foto klicken

    Foto, Hanke

  • theory

    Cluster Theorie, bitte aufs Foto klicken

    © Foto Imanka, An open book, flickr, CC BY 2.0

  • knowledge transfer

    Cluster Wissenstransfer, bitte aufs Foto klicken

    © Foto Ilirjan Rrumbullaku, my resolution, flickr, CC BY 2.0

TRUST - Mission

©Rainer Sturm, pixelio

Durch die Forschungstätigkeiten in TRUST sollen:

  • neues System-, Ziel- und Transformationswissen zur nachhaltigen räumlichen Transformation von Stadt und Land entwickelt werden
  • das Netzwerk aus Forschungs- und Praxispartnern bei der Bearbeitung der Räumlichen Transformation in Niedersachsen erweitert werden 
  • Kompetenzen der Raum- und Transformationsforschung an der LUH gebündelt werden 
  • Transformationen in Stadt und Land wissenschaftlich begleitet werden 
  • Inter- und transdisziplinäre Methoden weiterentwickelt und in der Lehre verbreitet werden 
  • Nachwuchsforscher gemeinsam gefördert werden (Kolleg, Kolloquien)

"Landschaften ausräumen - Wenn auf dem Land die Natur verschwindet", 19. April 2018, 19.30

©Foto: Ádám Tomkó, Mező - Field, flickr, CC BY-NC-ND 2.0

Donnerstag, 19. April 2018, 19:30 Uhr

Landschaften ausräumen - Wenn auf dem Land die Natur verschwindet

mit

Stefan Klein (Wissenschaftsautor, Berlin)

Inken Christoph-Schulz (Agrarforscherin, Thünen-Institut Braunschweig)

Hansjörg Küster (Institut für Geobotanik, Leibniz Universität Hannover)

Ort

Bahlsensaal (F 303)

Hauptgebäude der Leibniz Universität Hannover

Welfengarten 1, 30167 Hannover

Stadtbahnen 4/5 bis Leibniz Universität

Abendkasse

4 EUR oder 0 EUR unter 25

Kooperation

Techniksalon

So kann's einem gehen: Man zieht aus der Großstadt raus auf's Land, um der Natur näher zu sein, und muss dann zusehen, wie diese Natur verschwindet. Stefan Klein schildert so eine Erfahrung. Der bekannte Wissenschaftsautor (»Die Glücksformel«) hatte nördlich von Berlin ein Idyll für sich und die Familie gefunden, mit Wiesen voller Insekten, Himmeln voller Vögel, Tümpeln voller Frösche und einer Natur zum Umarmen, "das reinste Bullerbü", wie die Besucher sagten. Schon der Kinder wegen schien das Glück perfekt.

Weitere Informationen und Flyer

Neues von TRUST auf Twitter

Folge aktuellen Meldungen und Eindrücke von TRUST auf Twitter

 

 

 

TRUST-Tagung "Stadt und Land -hybride Räume?, 15.6.2018, Universität Hannover

Stadt und Land als Kategorien räumlicher Planung und Gestaltung erfahren neue Deutungen in der einsetzenden räumlichen Transformation, ausgelöst durch Klimawandel und wirtschaftliche wie soziale Neuausrichtungen. Stadt und Land verlieren zunehmend an Trennschärfe: es konstituieren sich vielgestaltige Stadt-Land-Überlagerungs- und Verflechtungsräume. Andererseits sind spezifische Polarisierungen und Konzentrationsprozesse feststellbar, die Konzepte zu Stadt und Land in neuen Beziehungsgeflechten verstehen. Die ineinander greifenden Maßstabsebenen Ort - Teilregion - Region werden in dieser neuen Betrachtungsweise integriert. Der Schwerpunkt der Forschung liegt dabei auf der Erfassung, Bewertung, Entwicklung und Gestaltung der aus den Transformationsprozessen zu erwartenden Raum- und Siedlungsstrukturen.

Das Cluster “Raum- und Siedlungsstrukturen” im interfakultären Forschungszentrum TRUST der Leibniz Universität Hannover diskutiert mit der Tagung „Stadt und Land - Hybride Räume?“ Forschungsfragen und Methodiken zur Transformation von Stadt und Land und deren neuen Verflechtungsräumen und Beziehungsgeflechten. weitere Informationen

Tagung des TRUST-ARL Promotionskollegs "Räumliche Transformation: Prozesse, Konzepte, Forschungsdesign", 23./ 24.5.2018

flickr/riccardof/world/CC BY-NC-ND 2.0

Programm und Sessions

Wissenschaftliche Tagung vom 23-24.05.2018 im Leibnizhaus Hannover

Die Tagung "Räumliche Transformation: Prozesse, Konzepte und Forschungsdesigns" widmet sich räumlichen Transformationsprozessen sowie ihren Gestaltungsmöglichkeiten. Ein zentraler Bezugspunkt ist dabei derBegriff der Großen Transformation (WBGU 2011) und die Forderung nach Transformationsforschung und transformativer Forschung, die sich an konkreten gesellschaftlichen Problemen orientiert und für unterschiedlichste AkteurInnen Beteiligungsmöglichkeiten bietet.

Weitere Informationen   

 

 

Landschaftswandel verstehen mit der Kuh Berta – ein Studienprojekt mit Jugendlichen auf dem Land

Wie kann es gelingen, die Perspektiven Jugendlicher in Prozesse der räumlichen Planung zu integrieren? So lautete die Frage des Projektes "Stories über Zukunftsvisionen von Jugendlichen für eine nachhaltige Umweltplanung" im Sommersemester 2017. Neun Studentinnen haben darin eine Methode entwickelt, um Visionen von SchülerInnen zur Kulturlandschaftsentwicklung in Glückstadt (Schleswig-Holstein) zu erfassen. Zur Visualisierung der Ergebnisse ging die Projektgruppe einen ungewöhnlichen Weg: Sie erstellte einen Comic. Dieser erregte nicht nur bei den MitarbeiterInnen des Forschungsvorhabens "Regiobranding" Aufmerksamkeit, an das die Studienarbeit inhaltlich angebunden war.
Auch die regionale Presse zeigte ihr Interesse.