Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: TRUST - Transdisciplinary | rural and urban | spatial transformation
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: TRUST - Transdisciplinary | rural and urban | spatial transformation
  • Zielgruppen
  • Suche
 

TRUST-Workshop "Innovative Research for Spatial Transformation

Mit dem internationalen Workshop ‘Innovative Research for Spatial Transformation’ trat TRUST i. G. am 5. November 2012 erstmals öffentlich nach außen. Die Veranstaltung brachte einschlägige Akteurinnen und Akteure aus Politik und Wissenschaft zu einem Dialog über zentrale Themen und zukünftige Herausforderungen einer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten raumbezogenen Forschung zusammen. Vertreterder OECD, des BMBF und des niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur formulierten aus der Sicht von Politik und Verwaltung konkrete Forschungsbedarfe im Bereich der räumlichen Transformation; renommierte WissenschaftlerInnen der LUH und externerForschungseinrichtungen nahmen dazu Stellung und präsentierten  innovative Konzepte und Ideen. Alle Aspekte wurden in einem World Café um weitere zukunftsweisende Ideen bereichert.

In ihrem Abendvortrag verdeutlichte die renommierte Architektin Carolyn Steel M. A. (Kilburn Nightingale Architects, London) bildhaft, wie sehr die räumliche Entwicklung von Städten seit ihren Anfängen von der Versorgung ihrer BewohnerInnen mit Nahrungsmitteln - und damit von den umliegenden ländlichen Räumen - geprägt ist.

Programm und Präsentationen

Download des Workshopprogramms als PDF

Download der Präsentationsfolien und Vorträge als PDF

Pressemitteilung

Am Ende des fossilen Zeitalters ist der weltweite nachhaltige Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft eine vordringliche Aufgabe. Hierbei müssen auch neue Formen der Landnutzung entwickelt werden, die weit über die Sicherung der Wohnbedürfnisse und der Ernährung hinausgehen. Somit kommt der Stadt- und Raumplanung im Rahmen der „Großen Transformation“ eine zentrale Rolle zu.

Um die damit verknüpften Herausforderungen zu schärfen, bringt der internationale eintägige Workshop ‘Innovative Research for Spatial Transformation’ hochkarätige Akteurinnen und Akteure aus Politik und Wissenschaft zu einem Dialog über zentrale Themen und zukünftige Herausforderungen einer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten raumbezogenen Forschung zusammen. VertreterInnen der OECD, des BMBF und der Länderministerien  werden formulieren, welcher Forschungsbedarf im Bereich der räumlichen Transformation bei Politik und Verwaltung vorhanden ist; renommierte WissenschaftlerInnen der LUH und anderer Forschungseinrichtungen werden in Kurzstatements dazu Stellung nehmen sowie innovative Konzepte und Ideen vorstellen. Ein World Café wird weitere innovative Ideen zusammenbringen, die in einem  Wrap-up zusammengeführt und vertieft werden.

In einem Abendvortrag verdeutlicht die renommierte Architektin Carolyn Steel M. A. (Kilbrun Nightingale Architects, London), wie sehr die bislang getrennt gedachten Forschungsbereiche Architektur/Stadtentwicklung und Nahrungsmittelerzeugung und -vertrieb miteinander verknüpft sind und wie eine innovative Nutzung dieser Verbindung zur Lösung gesellschaftlicher Fragen verwendet werden kann.

Der abschließende Empfang bietet Gelegenheit, bei einem Imbiss mit regionalen Produkten weitere Ideen auszutauschen und Networking zu betreiben.